EM-Technik

Totvolumenfrei

  1. Gewinde nahtfrei nach DIN, USAS bzw. JIS > vielfältige Anschlussmöglichkeiten
  2. Verschraubung aus PP, PP-natur, PVDF lieferbar > hohe Medienbeständigkeit
  3. Anschlussprinzip wie bei Serie 1A, für alle anderen Prinzipien auch verwendbar 4.Konischer Gewindeabschluss, totraumfreier Anschluss > kein Einlagern von Bakterien > kein Auskristallisieren des Mediums > kein Festsetzen von Schmutzpartikeln
  4. Sechskant nach DIN gefertigt

Dieses Prinzip findet überall da Anwendung, wo ein Ausschluss von Totvolumen unbedingt notwendig ist. Es handelt sich hierbei um einen Verschraubungstyp, der gewindeseitig nicht mit einem Dichtbund (G-Gewinde) oder dem Gewinde selbst (NPT-Gewinde) dichtet, sondern mit einem Außenkonus. Voraussetzung dabei ist, dass das Innengewinde des Gegenstückes den gleichen Konus besitzt. Durch das Einschrauben der Verschraubung entsteht ein nahtloser Übergang, so dass es für Bakterien und Schmutzpartikel keine Gelegenheit gibt, sich einzulagern oder festzusetzen.